"Bundesendlauf - Kerpen 08. und 09.10.2016"

Sorry Leute,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass Giancarlo sich das Knie verletzt hat. Eine Teilnahme am Bundesendlauf ist so an diesem Wochenende nicht möglich.

Hier geht in diesem Fall die Gesundheit vor, auch wenn Giancarlo am Boden zerstört ist.

Wir hoffen jedoch, dass er zum Winterpokal in Emsbühren wieder fit ist.

Liebe Grüße an alle mit Benzin im Blut und allen anderen Teilnehmern für dieses Wochenende viel Erfolg und unfallfreie spannende Rennen.

 

„Weiterer Erfolg für Giancarlo-Gino Lührs“

„Zum zweiten Mal in Folge Qualifikation zum Bundesendlauf“

 

Auch in diesem Jahr absolvierte das 13-jährige Kart-Talent des MSC Siedenburg e.V. im ADAC diverse Trainings- und Renneinheiten. Als abschließender Höhepunkt der NAKC Saison stand in diesem Jahr wieder das Rennen der X30 junioren in Oschersleben.Danach konnte an der Punkteverteilung nichts mehr verändert werden, wie man so schön sagt:Der Drops war gelutscht“.

 

Wie uns Giancarlo-Gino berichtete, war es eine Saison mit vielen Höhen und auch Tiefen, durch welche er sich aber nicht entmutigen ließ.

 

Ich habe einfach immer weiter gekämpft und dabei in dieser Saison sehr viel gelernt und Erfahrungen gesammelt,“ erklärte er dazu. Die Mühe hat sich aber auch diesmal voll bezahlt gemacht, nach nunmehr 1 ½ Wochen Wartezeit gab es im Hause Lührs wieder Grund zum jubeln. Auslöser hierfür war eine kleine unscheinbare E-Mail.

 

Giancarlo du hast es geschafft und dich zur Teilnahme am Bundesendlauf qualifiziert, hieß es hier.

 

Der Bundesendlauf findet in diesem Jahr in am 08. und 09.10.2016 in Kerpen statt, hier fighten wieder die Besten aus den Regionalserien um die begehrten Titel.

 

Eins brannte dem Ausnahmetalent dann doch noch unter den Nägeln :„Ich möchte mich hiermit noch bei meinem gesamten Team, GP-Racing Deutschland, Teamchef Lennart Schreiber sowie bei meinen Partnern und meinen Eltern für die tolle Unterstützung in dieser Saison bedanken, ohne euch wäre es so nicht möglich gewesen“.

 

Damit ist die Saison 2016 aber noch nicht abgeschlossen, es stehen außer dem Bundesendlauf noch einige Renntermine in anderen Serien auf dem Programm. Somit werden wir von Giancarlo sicher noch so einiges hören.

 

 

 

„RMKC - Wittgenborn 09. und 10.07.2016“

 

Bereits am Donnerstag ging es bei utopischen Temperaturen für Giancarlo in Richtung Wittgenborn/Hessen.

Hier wurde am Freitag und am Samstag komplett trainiert, da Giancarlo diese Strecke noch gar nicht kannte.

 

Es erwartete ihn eine sehr anspruchsvolle, anstrengende Strecke mit sehr viel Grip.

 

Am Sonntag folgte das Warm-Up sowie das Qualifying. Die Sonne brannte weiter vom Himmel.

 

Im Qualifying legte Giancarlo einwandfreie Rundenzeiten vor und ergatterte sich Startplatz 3.

 

Beim Start des ersten Rennens hatte Giancarlo mit Vergaserproblemen zu kämpfen. Konnte aber seinen 3. Platz gekonnt nach Hause fahren.

 

Im zweiten Rennen legte Giancarlo einen guten Start hin und konnte sich bis auf Platz 2 vorarbeiten, bis ihm in Runde acht eine kleine Unachtsamkeit/Verbremser aus der Kurve driften ließ. Somit fiel er wieder zurück auf Platz drei.

Diesen konnte er aber bis ins Ziel retten. Somit an diesem Wochenende ein hervorragender Platz 3 und somit das Treppchen für Giancarlo.

 

 

„NAKC - Belleben 02. und 03.07.2016“

 

Hochmotiviert startete Giancarlo zur Veranstaltung nach Belleben, wo wir gemeinsam mit dem OAKC an den Start gehen durften. Die Wetterbedingungen dort waren nicht optimal. Es war zwar warm, aber sonst durchwachsen. Trockene Phasen wechselten sich mit nassen Phasen ab.

 

Im Qualifying welches unter wechselhaften Wetterbedingungen stattfand und bei welchem Giancarlo leider zeitweise von einem vor ihm fahrenden aufgehalten wurde erkämpfte er sich die Startposition 7 von 18.

 

Nach einem guten Start im ersten Rennen konnte Giancarlo vorfahren bis auf Platz 5, aber dann nahm das Unglück seinen Lauf. Die führenden Fahrer kamen zum Überrunden, unter ihnen auch Giancarlo, als er den letzten im Rennen überholen wollte, wurde er von diesem abgeschossen und landete so im Gemüse, dass er das Rennen nicht zu Ende fahren konnte. Also für alle die nicht wissen, was die blaue Flagge bedeutet : Blaue Flagge = Überrundungen, Fahrer passieren lassen.

 

Somit hieß es im zweiten Rennen starten von ganz hinten. Das hielt Giancarlo nicht davon ab sich im Rennen bis auf Platz 9 vorzuarbeiten. Hier wurde er allerdings das zweite Mal von einem unaufmerksamen Fahrer abgeschossen. Er konnte aber diesmal das Rennen zu Ende fahren. Verlor dabei aber wertvolle Plätze.

 

Im dritten Rennen dann das gleiche Spiel von hinten starten und sich vorarbeiten. Dieses gelang Giancarlo auch bis auf Platz 11. Dann schlug ihm das Wetter ein Schnäppchen. Nach 2/3 des Rennens fing es an zu regnen, so dass in Belleben auf Slicks ein überholen nicht mehr möglich war ohne ein extrem hohes Risiko einzugehen.

 

Es war nicht wirklich Giancarlo´s Wochenende und ärgerte ihn besonders, da durch diese Aktionen wertvolle Punkte verloren gegangen sind.

„NAKC - Faßberg 04. und 05.06.2016“

 

Am Freitag ging es auf zum Fliegerhorst nach Faßberg. Giancarlo freute sich schon auf den neuen Hexenkessel, denn die Strecke in Faßberg welche von 880 auf 1020 m verlängert wurde in Form eines Omegas feierte an diesem Wochenende Premiere. Hier gab es neue Möglichkeiten für spannende Zweikämpfe.

 

Das Wetter erreichte auch in diesem Jahr wieder utopische Temperaturen, Schatten suchte man vergeblich. Also mal wieder extremste Bedingungen für Giancarlo. Am Samstag wurden unter brennender Sonne die Trainingseinheiten absolviert. Schon hier kristallisierte sich heraus, Giancarlo war extrem gut gestellt.

 

Am Sonntag folgte das Warm Up und danach das Qualifying. Hier sicherte sich Giancarlo mit einer hervorragenden Zeit Startplatz 5. In den danach folgenden Rennen lieferten sich die 16 Fahrer erbitterte Zweikämpfe, spannender kann Kartfahren nicht sein. Giancarlo legte hervorragende Starts hin und schenkte niemandem etwas.

 

Das Resultat hieraus Rennen 1: Platz 3, Rennen 2: Platz 5, Rennen 3:  Platz 4. Alle drei Rennen fuhr Giancarlo mit einer gleichbleibenden Präzision und auch das harte tägliche Training zahlte sich aus. Am Ende wurde dieses spannende wunderbare Wochenende mit einem Gesamtplatz 4 beendet.

 

„RMKC – Wackersdorf 14. und 15.05.2016“

Über Pfingsten hieß es auf nach Bayern für Giancarlo zur RMKC nach Wackersdorf. Dort erwartete ihn eine äußert anspruchsvolle Strecke mit vielen Kurven und sehr viel Grip.

 

Leider aber auch nach dem super Sommerwetter die Eisheiligen welche voll durchschlugen.

 

Am Freitag wurde den ganzen Tag bei Regen trainiert, Samstag und Sonntag war es dann zwar trocken aber „....kalt“.

 

Die Startnummer für Wackersdorf war die „146“ und nach zwei anspruchsvollen Trainingstagen, folgten am Sonntag Warm Up, Qualifying und 2 Rennen.

 

Giancarlo fuhr auf der ihm bislang unbekannten Strecke hervorragende Rundenzeiten, ebenso konnten beim Start Plätze gut gemacht werden. Dieses wurde mit einem in der Gesamtwertung 5. Platz in der Klasse X30 junior belohnt.

 

Wackersdorf wirklich eine gelungene Veranstaltung, mit Kommentatoren und Live-Streaming. Das hätten wir hier auch gerne im Norden. Daumen hoch und bis zum nächsten Mal in Faßberg, wenn es wieder heißt „Motoren an“.

 

„NAKC – Embsen 16. und 17.04.2016“

 

Nun war es endlich soweit, Saisonauftakt der NAKC in Embsen.

 

Nachdem bereits am Freitag das Fahrerlager bezogen wurde, ging es am Samstag mit den Trainings bei sehr durchwachsenem Wetter auf die Strecke. Es wurde bei Sonnenschein, aber auch bei sinflutartigen Regenfällen trainiert.

 

Giancarlo entschied sich in diesem Jahr dazu die Startnummer zu wechseln und trägt nun die „46“.

 

Nach einem Freien Training folgte das Qualifying bei welchem Giancarlo sich einen guten Startplatz von der Position 7 sicherte.

 

Es wurde erbittert gekämpft und sehr schön anzusehende Zweikämpfe und Überholmanöver gefahren. Es machte richtig Spaß beim zu sehen. Im 1. Rennen ging Giancarlo somit als 7. über die Ziellinie.

 

Nachdem vor dem 2. Rennen das Set-Up der Lenkung nochmals geändert wurde, lief es leider mit der neuen Einstellung nicht ganz optimal. Diese wurde dann zum 3. Rennen wieder auf den Ursprung des Qualifying und des ersten Rennens zurück gesetzt, so daß Giancarlo mit seinem Kart wieder zufrieden war und an die voran gegangenen Zeiten anknüpfen konnte.

 

Am Ende sicherte er sich im Gesamtklassement der NAKC den 8. Platz und man kann sicher sein, dass mit Giancarlo in dieser Saison zu rechnen sein wird.

 

 

 

 

 

„Saisonstart 2016 steht unmittelbar bevor“

„Giancarlo-Gino Lührs startet für GP-Racing Germany“

 

Der Erfolgsfahrer Giancarlo-Gino Lührs vom MSC Siedenburg e.V. im ADAC fährt in der Saison 2016 für das Rennteam GP-Racing Germany.

 

Wie wir bereits im Vorjahr berichteten, konnte sich Giancarlo in seiner ersten Saison auf der Rennstrecke für die Teilnahme an den Bundesendläufen in Bopfingen qualifizieren. Hieraus resultierte ein guter 28. Platz.

 

Bereits in 2015 wurden mehrere Testfahrten mit GP-Racing Teamchef Lennart Schreiber durchgeführt, welcher Giancarlo auch schon beim Bundesendlauf betreute. Nachdem ebenfalls das CKR Chassi ausreichend getestet wurde, fiel Ende 2015 die Entscheidung. Giancarlo fährt für GP.

 

 

Giancarlo wird dieses Jahr nochmals in der NAKC, aber auch in diversen anderen Rennserien starten.

 

Den kompletten Rennkalender und die jeweils aktuellen News findet man auf der neuen Internetseite :

 

www.giancarlo-gino-luehrs.de

 

Auf Anfrage erklärte der hochmotivierte Fahrer : „Ich möchte in diesem Jahr möglichst weit vorne mitfahren. Ferner freue ich mich auf die neue Saison und auf die gute Zusammenarbeit mit meinem Teamchef Lennart Schreiber, welcher mir mit seinem Team die bestmöglichen technischen Raffinessen zur Verfügung stellt, wie z.B. Liveübertragungen der gefahrenen Rennen mit anschließender Auswertung der kompletten Daten. Hier kann man genau sehen, wer wann wo zu früh gebremst hat usw. ähnlich wie in der Formel 1.“

 

Nachdem in diesem Jahr schon mehrere Trainingseinheiten mit dem Kart absolviert wurden u.a. in Embsen, Faßberg und Le Mans steht nun der Saisonstart am 16. und 17.04.2016 in Embsen unmittelbar bevor.

 

Man kann also gespannt sein auf weitere Nachrichten. Ferner wird noch ein motivierter Mechaniker gesucht, der Lust hat Giancarlo zu unterstützen ebenso wie noch weitere Werbepartner/Sponsoren herzlich willkommen sind.

 

Sollte jemand Interesse am Kartfahren im Bereich der Rundstrecke haben, so kann er oder sie sich bei Thorsten Lührs melden. Kontaktdaten stehen ebenfalls auf der Internetseite bereit.

 

 

 

Meisterschaftsfeier NAKC/NOAKC 28.11.2015

 

Am 28.11.2015 fand die Meisterschaftsfeier der NAKC und NOAKC in Schwarzenbeck in der "Alten Meierei" statt.

 Hier empfing man uns mit einem kalt/warmen Büffet, welches echt lecker war.

 Danach erfolgten die Ehrungen der erfolgreichen Fahrer.

 Giancarlo wurde hier mit 2 Pokalen und seinem ersten Preisgeld belohnt.

 Er erreichte in der NAKC den 6. und in der NOAKC den 8. Platz.

 Wir gratulieren zu einer erfolgreichen Saison und freuen uns schon auf die nächste.

 

Bundesendlauf in Bopfingen 10. - 11.10.2015

Wie bereits im Vorfeld berichtet qualifizierte sich Giancarlo für den Bundesenlauf in seiner Klasse X 30 junior.

Somit ging es für uns bereits am Donnerstag auf in Richtung Baden-Württemberg. Nach einer etwas unruhigen Nacht neben einem Kühltransporter auf dem Rastplatz wurde am Freitag die letzte Etape in Angriff genommen und dann endlich die Ankunft auf der Breitwangbahn in Bopfingen.

Hier fanden wir eine äußert anspruchsvolle und kurvenreiche Strecke vor, welche wirklich nichts für Weicheier war. Wer hier nicht körperlich fit war, hatte keine Chance. Besonders die Nascar-Kurve machte Spaß.

Am Samstag ging es mit dickstem Nebel los, den ganzen Tag war es eiskalt, obwohl sich der Nebel irgendwann lichtete, waren die Temperaturen eher mager. Nach 3 Freien Trainings und dem Zeittraining, ging es in den wohlverdienten Feierabend.

 

Wettertechnisch war es am Sonntag etwas besser. Besonders gefreut haben wir uns über einen Spontanbesuch der Knacker´s, welche ja am Samstag auch dort unten zu tun hatten, wie Ihr ja wisst. So nun aber genug mit dem Geplänkel. Am Sonntag ging es mit einem Warm Up los und anschließend kämpften die besten 34 Fahrer aller Klassen in 2 Rennen um die begehrten Platzierungen. Giancarlo schlug sich ganz hervorragend und erreichte am Ende einen für die Erste Saison guten 28. Platz in der Gesamtwertung.

 

 

„Giancarlo-Gino Lührs fährt zum Bundesendlauf“

Ausnahmetalent des MSC Siedenburg erreicht sein Saisonziel

 

 

Maasen/Siedenburg

 

Wie wir im letzten Jahr berichteten, hatte sich Giancarlo-Gino Lührs vom MSC Siedenburg e.V. im ADAC für die Saison 2015 ein neues Ziel gesetzt, er verabschiedete sich vom Jugend-Kart-Slalom und stellte sich einer neuen Herausforderung, der Rundstrecke.

Hier startete er in dieser Saison bei sieben Rennen der NAKC – Norddeutscher ADAC-Kart-Cup,in der Klasse X 30 junior.

 

Ferner wurden diverse Trainingseinheiten absolviert und auch die körperliche Fitness durch schwimmen und radfahren sichergestellt.

Dieses harte Training, der eiserne Wille von Giancarlo sowie die ständige Unterstützung durch seinen Vater Thorsten Lührs zahlten sich aus und so war nach dem letzten Rennen in Oschersleben am 27.09.2015 der Jubel groß, als es hieß Giancarlo ist dabei.

Somit geht für den 12 jährigen Giancarlo am 10. u. 11.10.2015 nach Bopfingen in Baden-Württemberg auf die Breitwangbahn zum ADAC Bundesendlauf 2015.

Hier findet in diesem Jahr der Höhepunkt einer jeden Kart-Saison statt, bei welchem die besten Kartfahrer Deutschlands aus den Regionalserien des ADAC antreten und um die Meistertitel kämpfen.

 

Die Planungen für das Jahr 2016 hat das junge Talent auch bereits abgeschlossen. Es wird sich einiges ändern, aber auch altbewährtes bleiben. Man kann also gespannt sein.

 

Pressesprecherin : Tonya Lührs MSC Siedenburg e.V. im ADAC

 

NAKC - Faßberg 05. - 07.06.2015

Am Freitag starteten wir gleich nach der Arbeit bei 30 °C mit unserem Rennmobil in Richtung Faßberg.

Dort angekommen, haben wir uns einen lauen Abend gemacht und nichts mehr getan. Schwitz.

Am Samstag wurde kräftig trainiert und Giancarlo knackte die 40er Rundenzeit.

Am Sonntag ging es mit dem Warm-Up los und gleich mal wieder eine böse Überraschung, uns fehlt Gewicht.

Da Giancarlo die Woche vorher krank war hatte er Gewicht verloren.

Also, was tun ? Mehr Benzin rein. Problem gelöst.

Nach einem Qualifying und drei harten Rennen, in welchem erbitterte Kämpfe geführt wurden nun das Warten auf die Gesamtwertung. Für Giancarlo gab es diesmal Platz 10.

 

NAKC/OAKC - Belleben 01. - 03.05.2015

Diesmal perfektes Rennwetter, nicht zu kalt und nicht zu warm. Sonnenschein kein Regen.Thorsten und Giancarlo starteten bereits am Donnerstag in Richtung Belleben und mußten Freitag und Samstag ohne uns klar kommen. Ich mußte arbeiten. Ebenfalls Schade, keine Rallye für Lührs, dabei hätten wir so gerne Nico gesehen.Ich und Kathleen fuhren dann am Samstag abend hinterher.Wir fanden dort zwei gut gestellte Männer vor, die wohl auch den Sonntag ohne uns überstanden hätten.In Belleben war die Einteilung etwas anders (mehr Klassen und mehr Fahrer wie sonst) und so wurde am Sonntag nur noch ein Warm-Up und zwei Rennen gefahren.

Am Ende des Tages hieß es für Giancarlo Platz 11.

Saisonauftakt der NAKC - Embsen 10. - 12.04.2015

Es ist das Jahr der Neuerungen, nicht nur Nico wagte den Sprung auf ein unbekanntes Terrain.

Auch Giancarlo entschied sich in dieser Saison umzusteigen und etwas neues zu probieren.

NAKC / Rundstrecke. Was heißt das eigentlich?

Freitags los, Samstags trainieren und am Sonntag Warm up, Qualifiying sowie drei Rennen. Es heißt aber auch dem Fahrer seinen Traum erfüllen, dass zu tun was er liebt. Ebenso wie hartes Trainig nicht nur im Kart unter der Woche und an den rennfreien Wochenenden.

Es heißt für uns wieder von vorne anfangen, nachdem man sich im Kart-Slalom so gut zurecht gefunden hatte.

Somit ging es für uns als Neulinge zum Auftaktrennen der Saison nach Embsen. Embsen ? Thorsten wo liegt das eigentlich? Na in der Lüneburger Heide natürlich! Tja und da ich wohl nicht nur im Fach Mathe Kreide holen war, sondern auch in Erdkunde, erlag ich dem Irrtum Heide = Binnenland. Nix da, fast in Hamburg und schon wieder Sturm. Also Pavillon festhalten.

Am Samstag wurde trainiert bis der Arzt kommt, dass bedeutet aber nicht nur fahren, sondern auch sehen, welche Übersetzung fahre ich, bin ich schnell genug und wieviel Benzin brauche ich pro Session im Tank, damit ich am Ende auf der Waage noch meine 145 kg habe.

Ebenfalls am Samstag technische Abnahme, soweit alles gut bis auf ein paar Kleinigkeiten, welche dann behoben wurden.

Sonntag dann der Ernst der Lage. Giancarlo schlug sich wirklich sehr gut, auch wenn ihm auf die Spitze noch 1,5 sec. fehlen, ein Wimpernschlag. Nach drei gefahrenen Rennen dann das Gesamtergebnis, 7. Platz.

Fürs erste Mal schon ganz gut. So und nun nochmal ca. 3 Stunden bis nach Hause.

 

Fun Race in Bassum 17.05.2014

 

Tja, was soll ich sagen ? Ich bin schwer beeindruckt von dem Debüt von Giancarlo in Bassum.

 

Um Punkt 08.00 Uhr ging es zu Hause in Maasen mit dem Rennhobel los.

 

Wetter ? Nebel und kalt.

 

Um 08.30 Uhr öffnete das Fahrerlager, danach folgte die Fahrzeugabnahme und die Fahrerbesprechung.

 

Als dieses erledigt war standen das Freie Training und das Qualifying an. Bereits hier zeigte sich, Giancarlo ist extrem gut drauf. Endlich !! 12.30 Uhr, der Himmel reißt auf, der Nebel verflüchtigt sich, die Sonne brennt vom Himmel.

 

Optimales Wetter !!Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es um 14.00 Uhr mit dem 1. Rennen über 15 Runden los, auf welches noch zwei weitere Rennen folgten. Giancarlo fightete bis der Arzt kam und konnte so manchen Zweikampf für sich entscheiden.Am Ende erreichte er in seinem 1. Rundstreckenrennen den 3. Platz in der Klasse 2 und durfte somit aufs Treppchen.Ein perfekter Tag mit einer tollen Leistung.

 

P.S. Ich nochmal, wie uns gerade telefonisch mitgeteilt worden ist,  gab es bei der Ausrechnung der Punkte einen Rechenfehler. Giancarlo erreichte in der Klasse 2 den 2. Platz !!!!!

 

 

 

Siegerehrung Friesland-u.Weserpokal 16.02.2014

 

Am 16.02.2014 waren wir in Dötlingen. Dötlingen ist ein ca. 800 Seelen Dorf, total verschlafen und schnuckelig  kurz hinter Wildeshausen. Hier fanden im "Dötlinger Hof" die Ehrungen für den Friesland- u. Weserpokal 2013 statt. Die Veranstaltung war echt gut besucht.

 

Giancarlo-Gino Lührs bekam hier seinen Pokal in der Klasse K2 für den 7. Platz im Friesland Pokal den er in 2013 eingefahren hat.Im Weser Pokal 2013 belegte er den 6. Platz, allerdings erhielten nur die Plätze 1 - 3 einen Pokal.

 

Nach den Ehrungen gab es zur Mittagszeit noch ein reichhaltiges Schnitzelbuffet. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

 

"Ein Traum geht in Erfüllung." - Oktober 2013

 

„Youngstar trifft Oldstar“

 Giancarlo-Gino Lührs trifft Michael Schumacher

 Kerpen/Maasen

 

Ein langersehnter Traum wurde am 27.10.2013 für Giancarlo-Gino Lührs  wahr.

Der erfolgreiche Nachwuchs-Kartfahrer durfte nach Kerpen fahren und sein großes Vorbild den 7-fachen Formel 1 Weltmeister Michael Schumacher bei einem Event auf dessen Kartbahn treffen.

Bereits seit dem Frühling fieberte Giancarlo-Gino Lührs diesem Event entgegen, obwohl es zu diesem Zeitpunkt noch in den Sternen stand ob dieses Treffen wirklich stattfinden würde.

Im September kam dann die erlösende Nachricht. „Ja, du fährst“. Von diesem Zeitpunkt an stiegt die Spannung täglich, bis es am Samstag endlich in Richtung Kerpen losging.

Nach einer kurzen Nacht ging es morgens um 9.00 Uhr auf die Kartbahn in Kerpen-Sindorf.

Hier wurden in mehreren Gruppen Kartrennen gefahren, welches Giancarlo-Gino in seiner Gruppe den Sieg einbrachte.

Gegen Mittag dann das Highlight des Tages, auf das alle gewartet hatten. Michael Schumacher betrat die Kartbahn. Nach einer ausführlichen Fragerunde, in welcher der 7-fache Formel1 Weltmeister Rede und Antwort stand, konnte Giancarlo-Gino danach im großen Finale mit Michael Schumacher zusammen Kart fahren und sein fahrerisches Können unter Beweis stellen.

 Giancarlo- Gino war begeistert, er erhielt ein Autogramm auf seinen Karthelm und sein T-Shirt, ebenso wie Fotos mit Michael Schumacher gemacht wurden. Auf Giancarlo-Gino´s Frage hin, was man machen muss um so erfolgreich zu werden, antwortete Michael :“ Sehr viel Ehrgeiz haben und trainieren, trainieren, trainieren“.

 Nachdem das Event zu Ende ging kam Giancarlo-Gino mit seinem Vater Thorsten Lührs mit viel Adrenalin und Benzin im Blut wieder zu Hause an.

 Auf die Frage, wie den nun Michael Schumacher so sei, antwortete er : „ Einfach toll, total cool. Ein ganz normal gebliebener, sympathischer, bodenständiger Typ. Super locker drauf“.

 

Manchmal werden doch Träume wahr.